... ORTE und UMGEBUNG /... HEILIGENDAMM

Heiligendamms Pseudonym ist "die weiße Stadt am Meer".
Zu diesem Namen kam Sie durch die von der Ostsee aus sichtbaren wunderschön restaurierten weißen Villen direkt am Strand. Heiligendamm ist das älteste deutsche Seebad, ein Ortsteil der Stadt Bad Doberan und verfügt über eine 200m lange Seebrücke, feinstem weißen Sandstrand und hervorragend ausgebaute Rad- und Wanderwege.
Gegründet um 1793 durch den mecklenburgischen Großherzog Friedrich Franz I. zählte der europäische Hochadel und die russische Zarenfamilie zu den begeisterten Stammgästen des Ortes.

Auf dem Weg von Kühlungsborn nach Bad Doberan fährt die Schmalspurbahn "Molli“ durch Heiligendamm.

Die älteste Galopprennbahn auf dem europäischen Festland wurde 1823 in der Nähe von Heiligendamm gebaut und lädt jährlich zu Pferderennen und anderen Events ein.

Von je her zog es hohe Adels- und Staatsgäste nach Heiligendamm.
Internationale Bekanntheit erlangte Heiligendamm im Juni 2007 durch den G8-Gipfel, der unter großem Sicherheits- und Presseaufgebot im Kempinski Grand Hotel stattfand.